Scroll down for recipe in English.

Die Serie der Pancake Chroniken geht heute in die nächste Runde.. dieses Mal mit den „Maya Monkey Pancakes“ oder auch Bananen Chia Pancakes.

Da Chia Samen in den letzten Jahren als eines DER Superfoods schlechthin promotet und ihnen vielerlei gesundheitsfördernde Eigenschaften zugesprochen wurden, wollte ich die die kleinen Körner nochmal genauer unter die Lupe nehmen.

Herkunft und Allgemeines
Chia Samen sind nichts anderes als die Samen der Pflanze Salvia hispanica, welche eine Pflanzenart innerhalb der Gattung des Salbei ist. Ihren Ursprung hat die Pflanze in Mexiko und Guatemala, wo sie bereits bei den Ureinwohnern als eines der Hauptnahrungsmittel angebaut wurde.

Was ist das besondere an Chia-Samen?
Chia Samen bestehen zu 25-40% aus Öl, wovon ca. 60%  davon die Omega-3 Fettsäure α-Linolensäure und knapp 20% die  Omega-6 Fettsäure Linolsäure ausmachen. Beide Fettsäuren sind für uns essentielle Fettsäuren. Dies bedeutet, dass eine Aufnahme dieser Fettsäuren mit der Nahrung erfolgen muss, da unsere Körper nicht in der Lage sind diese selbst zu synthetisieren (genauer gesagt fehlt uns ein Enzym, welches für die Synthese notwendig ist).

Gerade in der heutigen Zeit nehmen die meisten Menschen zu wenig Omega-3 Fettsäuren und viel zu viele Omega-6 Fettsäuren mit der Nahrung auf. Es wurde bereits bewiesen, dass ein solches Verhältnis an Fettsäuren die Entstehung einer Vielzahl von Krankheiten wie z.B. kardiovaskuläre oder autoimmun Erkrankungen, fördert. Daher ist es auf jeden Fall empfehlenswert Omega-3 haltige Nahrungsmittel in seine Ernährung mit einzubauen.

Natürlich sind aber ein hoher Anteil an Omega-3 Fettsäuren nicht alles was die kleinen Samen zu bieten haben. Darüber hinaus bestehen Chia Samen aus Proteinen, sättigenden Ballaststoffen (welche auf für eine gesunde Verdauung wichtig sind) und einer Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen (wie z.B. Magnesium und Zink). So..und als würde das noch nicht reichen, enthalten die Samen auch noch einen hohen Anteil an Antioxidantien.


IMG_8253Fazit:
Super an diesem Superfood sind nicht nur seine Inhaltsstoffe. Studien bewiesen, dass eine Einnahme von 25g Chia Samen pro Tag, tatsächlich einen positiven Einfluss auf die Gesundheit hat. Nichtsdestotrotz ist die Anzahl der vorhandenen Studien gering und man sollte im Kopf behalten, dass Superfoods keinesfalls eine sonst schlechte Ernährung in irgendeiner Form aufwiegen.

Einkaufstipp: Chiasamen müssen nicht zwingend teuer sein. 250 g gibt es z.B. von der Marke „Clasen Bio“ für knappe 3 € bei Kaufland.

Damit ihr gleich auch super leckeres Essen mit diesem Superfood zaubern könnt, gibt es jetzt das Rezept zu meinen „Maya Monkey Pancakes“.


Maya Monkey Pancakes
____________________

Zutaten
1 große Banane (~100-130g)
3 Eier
50 g Dinkelmehl
30 g Proteinpulver (Vanille)
15 g Chia Samen
1 TL Backpulver
eine Prise Backnatron
//ergibt 8 kleine Pancakes// pro Pancake: 91 kcal / KH: 9g / F: 3 g / P:7g
(Makros basierend Teig, für den ich 130g Banane verwendet habe)

Zubereitung
1. Chia Samen in eine Schale geben und ca. 10 EL heißes Wasser hinzugeben. Wasser und Chia Samen verrühren, sodass die Samen gleichmäßig bedeckt sind (falls du noch nie Chia Samen aufquellen lassen hast: es wird sich eine Art „Chia Schleim“ bilden. Keine Angst.Das soll so sein 😉 ).
2. Banane, Eier, Dinkelmehl und Proteinpulver in eine Küchenmaschine geben und vermischen.
3. Nun die aufgequollenen Chia Samen, Backpulver und Backnatron hinzugeben und kurz mischen.
4. In einer Pfanne auf vorzugsweise Kokosöl oder Ghee (oder falls man nichts von diesen fancy Sachen besitzt einfach Butter) kleine Pancakes braten.


Ingredients
1 large banana (~100-130g)
3 eggs
50 g spelt flour
30 g protein powder (vanilla)
15 g chia seeds
1 tsp baking powder
pinch of baking soda

Preperation
1. Place chia seeds into a bowl and add approx. 10 Tbs of hot water. Mix and make sure the seeds are fully coveres with water. Put aside and let the seeds swell.
2. Combine banana, eggs, spelt flour and protein powder in a food processor.
3. Add the Chia seed „slime“, the baking powder and baking soda. Mix for a few seconds.
4. Fry the pancakes on coconut oil or ghee (or if you dont own any of those fancy things simply on butter).