Als ich vor zwei Jahren anfing mein Essen abzuwiegen und meine Makronährstoffe zu „tracken“, war ich anfangs immer sehr schockiert darüber wie viel Fett ich vergleichsweise zu Proteinen und Kohlenhydraten zu mir nahm. Heute weiß ich aus Erfahrung, dass die meisten Menschen anfangs Schwierigkeiten haben ihren Fettkonsum erstmal runterzuschrauben (ebenso wie ihren Proteinkonsum zu erhöhen).  Es ist einfach ein Teil des Prozesses zu lernen, verschiedene Lebensmittel den verschiedenen Makronährstoffen zuzuordnen. Interessanterweise fällt es mir inzwischen an manchen Tagen am schwersten genug Fette zu essen, insbesondere wenn ich sehr viel unterwegs bin.

Letztes Jahr war mein Freund in Copenhagen um sich die CrossFit Regionals anzuschauen. As er zurückkam erzählte er mir von unglaublich leckerem „Paleo Brot“, welches so gut wie nur aus Nüssen bestand und fragte gleich, ob ich mal versuchen könnte so ein Brot zu backen… Brot backen aus Zucchini, Karotten oder süße Brote: okay. Aber ein Brot was fast nur aus Nüssen besteht..? Ich war etwas ratlos und machte mich erstmal auf die Suche nach Paleo Brot Rezepten. Noch am gleich Tag fand ich dann tatsächlich ein Rezept, welches der Beschreibung von meinem Freund entsprach. Es überzeugte mich außerdem auch durch seine maßlose Einfachheit. Das Grundrezept ist von www.kvalifood.com und obwohl das Rezept nicht von mir ist möchte ich meine modifizierte Variante des Rezeptes hier teilen, da es 1. ein idealer Snack für mich ist wenn ich auf Reisen bin und 2. jeder Mensch dieses leckere und einfache Rezept kennen soll :). Aus der Masse für ein großes Brot backe ich immer 12 kleine Mini „Brote“. Durch die Vielzahl an Nüssen und Samen ist dieses Brot sehr kalorienreich und die Portionierung ist daher sehr sinnvoll.

Einkaufstipp: Gehackte Mandeln und Mohn findet man  oft günstiger in der Abteilung für Backwaren.


Nuts&Seeds Paleo Mini Bread
__________________________

Zutaten
100 g Mandeln (gehackt)
100 g Kürbiskerne
100 g Mohn
100 g Leinsamen
50 g Sesam
50 g Sonnenblumenkerne
50 g Chia Samen (+ 100 mL heißes Wasser zum aufquellen)
10 g Olivenöl
4 Eier
3 TL italienische Kräuter
1 TL Salz
//ergibt 12 Portionen// 1 Portion: 285 kcal / KH: 3 g / F 23 g / P: 13 g

Zubereitung:
1. 100 mL heißes Wasser zu den Chia Samen geben und kurz aufquellen lassen.
2. Nun alle Zutaten zusammen in eine große Schüssel geben und gut vermischen.
3. Die Brotmasse auf 12 Muffinförmchen verteilen.
4. 25-30 min bei 160 °C backen.

Tipp: Falls du lieber einen süßeren Snack haben möchte, lass die italienischen Kräuter + das Salz weg und gib Rosinen oder gehackte dunkle Schokolade zu der Teigmasse. 🙂


Ingredients:
100 g chopped almonds
100 g pumpkin seeds
100 g poppy seeds
100 g flax seeds
50 g sesame
50 g sunflower seeds
50 g chia seeds (+ 100 mL hot water for sweeling the seeds)
10 g olive oil
4 eggs
3 tsp italian herbs mix
1-2 tsp salt to taste
//makes 12 servings/ 1 serving: 285 kcal / C: 3 g / F. 23 g / P: 13 g

Preperation:
1. Place chia seeds in a bowl, add 100 mL of hot water and let swell for a few minutes.
2. Combine all ingredients in a large bowl.
3. Use 12 muffin paper cups to portion the mixture into mini breads.
4. Bake at 160°C for 25-30 mins.

Note: If you want to have a rather sweet snack add raisins or chopped dark chocolate instead of the italian herbs and salt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.