Spaghetti Squash Salad with Cranberries

In meinem letzten Beitrag habe ich bereits erwähnt, dass ich ein ziemlicher Freund des Kürbisses bin. Sobald die Kürbissaison beginnt, habe ich eigentlich auch immer irgendeine Sorte Kürbis zu Hause rumliegen. Am häufigsten sind dies entweder der gute alte Hokkaido-Kürbis, oder mein Liebling, der Butternut-Kürbis.

Seitdem ich vor einigen Jahren meine Ernährung umgestellt habe und eine Weile auf den Paleo Zug aufgesprungen bin, habe ich im Rahmen dieser Ernährungsform auch das erste Mal von der „Spaghetti Squash“, also dem Spaghettikürbis gehört. Der lustige Name dieses Kürbis rührt daher, dass sobald das Fruchtfleisch des Kürbis gar gekocht ist, es mit Hilfe einer Gabel in feine „spaghettiartige“ Fäden zerteilt werden kann. Für Menschen, die komplett die Finger von Getreideprodukten lassen oder die sich nach einem „Low Carb“ Prinzip ernähren, ist diese Sorte Kürbis also auch eine tolle Alternative für gewöhnliche Nudeln. Pro 100 g hat der Spaghettikürbis gerade mal 31 Kalorien und nur 7 g Kohlenhydrate (und je <1g Fett und Protein).

Obwohl es den Spaghettikürbis in der Regel auch in Deutschland zu kaufen gibt, macht er sich in den Supermärkten ziemlich rar. Umso erfreuter war ich, als ich letztens in der Gemüseabteilung von Real plötzlich vor einem dieser Kürbisse stand.

Im Gegensatz zu den Hokkaido- oder Butternut-Kürbissen, mit denen ich auch gerne mal eher süße Sachen koche oder backe, hatte ich bei dem Spaghettikürbis kein Bedürfnis dazu. Vielleicht hängt das auch schon mit dem Namen der Kürbis zusammen… wer weiß das schon. Da ich ohnehin auch gerne und viele Salate esse, entschied ich mich also dazu einen herbstlichen Salat zu kredenzen. Entstanden ist dann eine Kombination aus Kürbis, Spinat und Tomaten, verfeinert mit Maronen, Walnüssen und Cranberries. Das Dressing dazu ist eine Kombination aus Balsamico und Cranberries. Wer mag kann so wie ich auch ein wenig Hähnchenbrust dazu verspeisen.

Spaghetti Squash Salad with Cranberries

Ich kann euch an dieser Stelle aber auch schon mal vorwarnen, dass es mit sehr großer Wahrscheinlichkeit in naher Zukunft noch mehr Rezepte mit Kürbis geben wird. Ein Hokkaido- und ein Butternut-Kürbis liegen zumindest noch in der Küche und sind bereit verarbeitet zu werden.

Ansonsten kehrt so langsam die Ruhe in mein Leben und dies spiegelt sich zur Zeit auch in meinem Training wieder. Nach Monaten, in denen ich wirklich verzweifelt bin, lief es in den letzten zwei Wochen wieder sehr viel besser. Das freut mich natürlich ungemein und diese positive Stimmung möchte ich nun auch in die anstehenden Wettkämpfe mitnehmen. Ich bin gespannt was dieses Jahr noch so mit sich bringt und werde natürlich auch über die nächsten Wettkämpfe berichten.

 

Spaghetti Kürbis Salat mit Cranberries // Spaghetti Squash Salad with Cranberries
Rezept drucken/Print recipe
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 60 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 60 Minuten
Spaghetti Kürbis Salat mit Cranberries // Spaghetti Squash Salad with Cranberries
Rezept drucken/Print recipe
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 60 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 60 Minuten
Zutaten
Für den Salat/For the salad
  • 400 g Sqaghetti Kürbis/Spaghetti Squash
  • 200 g Spinat/spinach
  • 100 g Tomate/tomatoes
  • 60 g Essfertige Maronen/ready to eat chestnuts
  • 30 g Walnüsse/walnuts
  • 20 g Cranberries
  • Prise/pinch Salz/salt
  • Prise/pinch Pfeffer/pepper
Für das Dressing/For the dressing
  • 20 g Cranberries
  • 50 ml Balsamico/balsamic vinegar
  • 150 ml Wasser/water
Wenn gewünscht/If desired
  • 300 g Hühnchenbrust/chicken breast ~150 g pro Portion/per portion
  • Prise/pinch Salz/salt
Anleitungen
Salat
  1. Als erstes muss der Spaghetti Kürbis mit etwas Kraft und einem scharfen Messer halbiert und die Kerne entfernt werden. Die zwei Hälften dann bei 220°C für 30-45 Minuten im Ofen garen (die Garzeit hängt von der Größe des Kürbis ab und kann durchaus auch bis zu 60 Minuten betragen). Ob der Kürbis schon gar ist, kann mit Hilfe einer Gabel kontrolliert werden. Lässt sich die Gabel problemlos in das Innere des Kürbis stechen, so kann er auf dem Ofen genommen werden.
  2. Sobald der Kürbis gar ist, kann das Fruchtfleisch mit Hilfe einer Gabel "herausgekratzt" werden. Hierbei entstehen dann auch die "Kürbis Spaghetti". Nun kann die gewünschte Menge für den Salat abgewogen werden, der Rest kann in einer Tupperschale einige Tage gelagert und anderweitig verarbeitet werden.
  3. Nun Spinat waschen, etwas trocknen und gemeinsam mit den "Spaghetti" in eine große Schale geben.
  4. Als nächstes Tomaten, die essfertigen Maronen, sowie Walnüsse klein schneiden und zu dem Spinat und dem Kürbis hinzu geben.
  5. Zuletzt die Cranberries hinzugeben, Salz und Pfeffer nach Bedarf, alles gut vermischen und auf zwei tiefe Teller aufteilen.
  6. Wenn gewünscht: 300 g Hähnchenbrust in Streifen schneiden, anbraten und oben auf den Salat geben (~150 g pro Portion).
Dressing
  1. 50 ml Balsamico in einen Messbecher geben und mit Wasser auf 250 ml auffüllen. Die Balsamico-Wasser Mischung gemeinsam mit Cranberries in eine Küchenmaschine geben und gut mixen.
  2. Dressing separat servieren, oder direkt für den Salat geben.
Preperation
  1. Using a sharp knife, cut the spaghetti squash in tho halves, remove the seeds and roast it in the oven for 30-45 minutes until it's soft (depending on the size of the squash this can take up to 60 minutes). To check whether the pulp is already soft enough you can use a fork.
  2. As soon as the squash is cooked take it out of the oven and let it cool down for a bit. To get the "spaghettis" use a fork and scratch out the pulp of the squash. Weigh out as much "spaghettis" as you need. If you don't use all of the spaghetti squash, simply put the rest into some tupperware. The squash can be stored for a few days in the fridge.
  3. Next, wash the spinach and combine it with the spaghetti squash in a large bowl.
  4. Cut tomatoes, the "ready to eat" chestnuts and walnuts into small pieces and add to the spinach and squash.
  5. At last, add the cranberries, add salt and pepper to taste, mix everything thoroughly and portion out the salad.
  6. If desired: Cut 300 g of chicken breast in slices, roast it and place it on top of the salad (~150 g per portion)
Dressing
  1. Place 50 ml of balsamic vinegar in a measuring jug and fill up to 200 ml with water. Pour the mixture into a mixer, add the cranberries and mix everything till combined.
  2. Serve the dressing on a side or pour it directly onto the salads.
Dieses Rezept teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.